Trainingsblog Marathon 2015

Update Wochenumfänge:
Woche  1: 71,9km + 9km Laufkurse
Woche 2: 65,7km + 9 km Laufkurse
Woche 3: 49,9km + 9 km Laufkurse
Woche 4: 70,0km + 15km Laufkurse
Woche 5: 68,8km
Woche 6: 64,9km
Woche 7: 68,9km
Woche 8: 61,0km
Woche 9: 68,5km
Woche 10: 48,9km
Woche 11: 43,6km
Woche 12: 17km + 42,195km
Gesamt: 699,1km+42,195km

Sonntag, Raceday
Ich habe mich entschlossen….Ich werde teilnehmen und fühle mich ganz gut 🙂 Grundvoraussetzung für so eine Veranstaltung.
Der Tag fängt früh an, leichtes Frühstück um 6 Uhr, nochmal die Sachen checken, damit auch nichts vergessen wird. Danach gehts Richtung Messehallen. Je näher man dem Veranstaltungsort kommt, desto voller wird es auf der Straße. An den Messehallen angekommen muss ich mich erst einmal orientieren, die Sachenabgabe ist dieses Jahr woanders. Pünktlich um 9:00 Uhr stehe ich im Startblock E. Meine Ziele sind leicht formuliert: 1. Ziel: Unter 3:50h, 2. Ziel: schneller als letztes Jahr, 3. Ziel: Unter 4h, 4. Ziel: ankommen. Der Startschuss fällt, die Blöcke kämpfen sich an die Startlinie ran und los geht es. Heute ist Zahltag 🙂
Dieses Jahr will ich es am Anfang etwas langsamer angehen, damit ich zum Ende eventuell mehr Reserven habe und nicht soviel Zeit verliere. Also schön auf die Zeiten geachtet und Tempo rausnehmen. Es läuft sich gut, das Wetter ist allerdings bescheiden, immer wieder Regen, wenig Sonne, dann irgendwann bei KM 20 kein Regen, die Sonne kommt raus und es wird plötzlich n bißchen warm. Bei KM 25 bin ich noch 2 Min. unter der geplanten Zeit, alles läuft nach Plan….bis KM 30…was ist denn nun los? Ich bin plötzlich exakt auf der Zieltzeit, was mir signalisiert, mit der neuen Bestzeit wird es nix mehr. Der Kopf rechnet und denkt nach, so gut es eben geht und ich stelle fest: Ziel 1 und Ziel 2 hake ich ab. Ziel 3 scheint gut erreichbar und so kommt ein neues Ziel dazu: Den Rest des Marathons genießen. Letztes Jahr hatte ich in Eppendorf den Tunnelblick, der sich bis auf die Ziellinie hielt, von Genuß keine Rede. Das will ich dieses Jahr ändern. Und so kommt es dann auch. Mein Körper richtet sich auf und ich bin ein stolzer Marathoni, der mit den Zuschauern zusammen abfeiert, sogar 1 Km vor dem Ziel fühle ich mich gut und feier mich 🙂 Der Zieleinlauf ist dann bei 3:55:09h erreicht und ich habe es geschafft. Der zweite Marathon ist gefinisht, mir geht es gut und ich habe immerhin noch mein drittes Ziel erreicht. Danke Hamburg für diese geile Veranstaltung! Jetzt geht es in die Regeneration.

20.04.15
Woche 12
Ja, was soll ich sagen….der Schnupfen will nicht abhauen und ich überlege mir ernsthaft, ob ich dieses Jahr dann eben nicht in Hamburg starte. Alternativ mal so ganz ohne Ziele loslaufen und einfach genießen, sofern das geht….naja, es ist nicht zu ändern. wenn es nicht schlimmer wird, dann geht es Sonntag los 🙂

13.04.15
Woche 11
Ich bin immer noch leicht erkältet, aber leichte Läufe gehen ja, kein Fieber und ich fühle mich, bis auf die Nase, ganz gut. Mit der Luft geht es auch, also ran ans Training….
Ein 22er am Freitag lief ausgezeichnet und lässt mich für den Marathon hoffen.

06.04.15
Woche 10
Und so kam es dann auch….toll….3 Wochen vorm Marathon bin ich erkältet. Das lässt meine Laune auf den Nullpunkt sinken. Am Donnerstag bin ich die erste Testrunde gelaufen, die allerdings gut von der Hand ging. Auch die Freitagsrunde lief gut. Dafür dann am Sonntag bei geplanten 32km nach 26,4km der Einbruch und gleichzeitige Abbruch. Naja, ich hätte den Lauf auch ganz ausfallen lassen können……

30.03.15
Woche 9
Das war eine ganz gute Woche, auch wenn das Tempotraining am Mittwoch wieder die reine Qual war. Dafür bin ich dann über Ostern auf Kegnaes ein paar schöne Runden gelaufen. Am Sonntag mit 32km der lange Lauf, der diesmal richtig gut lief. Allerdings scheint wohl eine Erkältung im Anmarsch zu sein…

23.03.15
Woche 8
Am Montag startete die GWH-Laufgruppe mit neuer Teilehmerin auf die ersten 8km und war recht langsam unterwegs, danach wurden noch 7km n bißchen schneller rangehängt.Das Tempotraining am Mittwoch startete unter keinem guten Stern und war dementsprechend kein Highlight. Ich bin kaputt! Am Freitag stand dann meine Freitagsrunde auf dem Plan, aber eigentlich hatte ich so gar keine Lust… Dennoch 13,5km mit 5:28min/km im Schnitt. Da war ich mal positiv überrascht. Am Sonntag ging es dann nach Bad Oldesloe zum 37. Travelauf auf die Halbmarathondistanz. Die Strecke ist monoton, profiliert….es war windig und es regnete…dennoch bin ich  mit 1:45:50h im Ziel angekommen. Das Sprunggelenk hat sich nicht gemeldet. Also doch ne gute Woche 🙂
IMG_20150327_175125

16.03.15
Woche 7
Immer noch in Dänemark gabe es am Montag einen „aka GWH-Laufgruppe“ Lauf alleine 🙂 Am Sonntag dann ein kleines Highlight:
Einen großen Vorbereitungslauf organisiert vom Haspa-Marathon, Runners World und dem Laufwerk Hamburg. Da musste ich natürlich dabei sein. Wir waren langsam unterwegs, aber es war ein schöner Lauf auf der LG HNF 10km-Strecke (natürlich drei mal rum…)
IMG_20150322_111008390

09.03.15
Woche 6
Eine recht entspannte Woche mit dennoch vielen Kilometern. Am Sonntag bin ich in Dänemark gelaufen. Der erste 30iger….der ging schwer los, irgendwie fiel es schwer, hatte sich aber mit der Dauer doch noch zu einem guten Lauf entwickelt.
IMG_20150316_171536

02.03.15
Woche 5
15km mit der Laufgruppe am Montag, allerdings nicht so schnell…so ging das los. Mittwoch ein knackiges Tempotraining, Freitag nochmal gut 16km hinterher und dann am Sonntag den langen Lauf bei bestem Wetter….leider auch mit kleinen Kreislaufproblemen. Dennoch eine gute Woche!
IMG_20150308_153336

23.02.15
Woche 4
Diese Woche lief es dann doch gleich besser. Nach einer schlechten Woche wird es besser 🙂
Hoffentlich spielt sich das nicht so ein….
Am Mittwoch habe ich die Tempotrainingseinheit auf die Jahnkampfbahn verlegt…gerne wieder. Das war gut! Der lange Lauf am Sonntag bei schlechtem Wetter am Deich entlang, mit Gegenwind, Regen, Hagel, was will das Läuferherz denn mehr.
IMG_20150301_155830

16.02.15
Woche 3
Die Woche steht unter dem Motto: Erschöpfung braucht Pause…
Montag locker mit der Laufgruppe unterwegs, wobei einige Teilnehmer auch unter Erschöpfung und Zeitmangel litten. So sind wir dann nicht ganz so schnell gehämmert 🙂
Am Mittwoch ein Fahrtspiel, Freitag mit dem Nachbarn auch nochmal Fahrtspiel und am Sonntag dann der 4. Lauf der Bramfelder Winterlaufserie. Am Samstag wollte ich noch eine Absage schicken, aber es lief dann unter den Umständen doch ganz gut.
IMG_20150222_102546

09.02.15:
Woche 2
Die Woche startete gut mit der GWH Laufgruppe, dann am Mittwoch die erste harte Einheit Tempotraining, immer 500m im Wechsel schnell und langsam und das auf 10km. Am Freitag dann eine lockere Runde durch den Sunder und zum Abschluss 27km mit Großmoddereiche und Karlstein, dafür mal einen anderen Weg zurück und nicht gleich an der Rosengartenstraße. Da ist dann auch das Bild entstanden…
IMG_20150216_093952

02.02.15:
Start in die Vorbereitung
Uuups, da bin ich ja mal richtig viel gelaufen und das gleich zu Beginn…Aber gut, diese Kilometer nimmt mir keiner mehr 🙂 Das Fahrtspiel am Mittwoch hat Spaß gemacht, zumal ich zuvor gaaar keine Lust drauf hatte. Der lange Lauf am Sonntag zum Karlstein war am Schluss ein ganz schöner Kampf….
IMG_20150208_155903

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.